SCS - Der Segelclub auf dem grössten Stausee der Schweiz

Einsiedeln und sein Kloster sind weithin bekannt und zieht jedes Jahr eine grosse Schar von Pilgern und Touristen an. Kaum zu glauben, dass sich nur rund 1.5 km von dem hektischen Treiben entfernt der idyllische Sihlsee in die sanften Erhebungen im Norden und die markanten Bergspitzen im Süden bettet. 

Der Sihlsee ist ein Stausee im Hochtal von Einsiedeln. Er wird von der Sihl durchflossen und durch eine 33 Meter hohe und 124 Meter lange Staumauer gestaut. Der See weist eine Fläche von 10,72 km² auf und ist damit der flächenmässig grösste Stausee der Schweiz bei einer maximalen Länge von 8,5 km und einer maximalen Breite von 2,5 km. Die grösste Tiefe beträgt 23 Meter. Dort, wo heute der See ist, bewirtschafteten in frühreren Jahren Landwirtschaftsbetriebe das Land; u.a. wurde auch Torf gestochen. 

 

Der Sihlsee ist ideal für die Durchführung von Segel-Regatten und  Team Races. Falls der Wind dreht, können die Bahnmarken (Bojen) schnell verlegt werden, da der See nicht sehr tief ist.

Wegen  seiner idyllischen Lage ist der Sihlsee gerne Treffpunkt für alle sportlichen Wasserratten.

 

Der „Meiri Wind“ – unser „Hauswind“ aus Nord/Nordwest -  wurde anlässlich des Ansegeln zur Saisoneröffnung im Jahre 2013 aus der Taufe gehoben.  Er sorgt dafür, dass alle Segel- und Wassersportbegeisterten auf dem Sihlsee täglich auf ihre Kosten kommen können.